Klimazonen

Kleiner Jasmunder Bodden

Klimazonen

An den jeweiligen Klimaorten finden wir Klimazonen, die unterschiedliche positive Wirkungen auf unseren Organismus ausüben. Folgende Zuordnungen und Indikationen für die Gesundheit können festgestellt werden:

FEUERSTEINFELDER IN DER SCHMALEN HEIDE

Die „Steindünen“ lassen Übungen zur Stimulation der Fußreflexzonen und der Reflexzonen des Rückens zu. Gleichzeitig stimulieren die ätherischen Öle des Wacholders Herz und Kreislauf und wirken schleimlösend auf die Atemwege. Diese Öle wirken zudem entzündungshemmend und vertreiben Bakterien und Kopfschmerzen. Wir zeigen Ihnen vor Ort einfache Akupressurpunkte, deren Stimulation vorbeugende und ggf. schmerzmildernde Wirkungen auslösen.

KREIDEKLIFF VON MUKRAN

Die Rügener Heilkreide ist von Krankenkassen als ortsgebundenes Heilmittel anerkannt.
Die allergenfreie Heilkreide lindert Muskelverspannungen und Gelenkbeschwerden. Besondere Wirkungen sind die Tiefenreinigung der Haut, ein beschleunigter Verschluss von kleinen Verletzungen und die Stimulation des Energiestoffwechsels. Lassen Sie uns das am Kliff mal selbst ausprobieren.

Naturstrand der Ostsee und Dünenwald an der Prorer Wiek

Durch die unmittelbare Nähe der offenen Ostseebucht ist die Luft frei von Pollen oder anderen möglichen allergenen Schadstoffen. Die maritimen Aerosole in Wassernähe und die ätherischen Öle der Dünenkiefern sorgen für freie Atemwege. Das milde Reizklima der Ostsee kann hier seine volle Wirkung entfalten, denn Wärme-Kälte Reize, salzhaltige Luft, UV- Strahlung und entsprechende Luftfeuchtigkeit trainieren die Anpassungsfähigkeit des Körpers. Zusätzliche einfache Übungen auf der Basis von Tai Ji und Qi Gong werden die Wirkungen intensivieren.

Schwedische Feldfestung im Laubwald von Mukran

Die vorhandenen Laubwälder binden durch ihren Bestand und Wachstum große Mengen an Kohlendioxid, das als Treibhausgas für die Klimaerwärmung verantwortlich gemacht wird. Dabei sind Buchenwälder die größten Sauerstofflieferanten und wirksam damit wie eine Sauerstofftherapie erfrischen auf unseren Körper. Fühlen Sie auch hier durch einfache Tai Ji und Qi Gong Übungen den Unterschied zwischen der leichten Laubwaldluft und der salzhaltigen Aerosolumgebung des Naturstrandes.

Hoch- und Schilfmoorgebiete am Kleinen Jasmunder Bodden:

Moorerde enthält entzündungshemmende Humin-Säuren, die schmerzstillend bei Gelenkserkrankungen wie Rheuma und Arthrose wirken können. Ein Moorbad bei einer Temperatur von 46 Grad, erhöht die Körpertemperatur um 2 Grad und wirkt als künstliches Fieber zur Aktivierung von Selbstheilungskräften. Der Schwebeffekt des Moorbades entlastet bei Rheumaerkrankungen die Gelenke. Moorprodukte werden mittlerweile auch zur inneren Anwendung genutzt. Das sogenannte Trinkmoor bindet Magensäure und eignet sich zur Behandlung von Magengeschwüren, Sodbrennen und chronischem Durchfall.

Die Wanderungen finden bei jeder Witterung statt.
STARTPUNKT: Binz-Prora am Objekt „Strandzeit“ an der L 29
WANDERUNGEN: ab 1.Juni 2018 bis 8. September 2018

Für Gruppen senden Sie uns bitte eine Anfrage.